Bruno Hächler

Kinderkonzert - Da Has und de Hund

Sonntag - 07. November - 16.00h

Frisch, unbeschwert - und funky

In Bruno Hächlers Liedern kann man sich so richtig verlieren. Seine zehnte Kinder-CD, "De Has und de Hund", klingt frisch, unbeschwert. Und funky.

Irgendwo muss er doch sein, der Bleistift. Auf dem Tisch? Auf dem Kasten? In der Tasche? Im Bett? Ganz sicher versteckt er sich, wenn man ihn dringend braucht. Er tut das mit einer poppigen Hookline, die man nicht so schnell vergisst. "Irgendwo". Ein Ohrwurm-Song! Ausgelassen geht es weiter mit "De Esel". Der will in zickigem Ska-Beat Französisch lernen, bevor aus Sonne und Regen der farbenprächtige "Rägeboge" auftaucht.

Bruno Hächler mag Abwechslung, das war schon immer so. Auf "De Has und de Hund" gibts Poetisches und Philosophisches, Verwegenes und Verrücktes. Da stehen Schafe im Nebel, flattert ein Drachen im Wind. Da wird gespielt, gereimt, getanzt und gelacht.

In London hat Hächler zwei Skulpturen entdeckt, die ihn zum Titelsong inspiriert haben. Was mit schaukelndem Reggae beginnt, rockt plötzlich los und mündet in ein legendäres Andisolo, wie man es von den Konzerten her kennt und liebt. Dann wird es still. "Ich pass uf dich uf". Ein letzter Gedanke. Eine letzte Melodie, die sich im Herzen einnistet.

Wieder mit von der Partie ist Hächlers langjährige Band: Sandra Merk (Bass, Gesang), Andreas Wettstein (Schlagzeug, Gesang, Perkussion) und Marcel Thomi (Hammond, Keyboards, Melodica) sorgen auf "De Has und de Hund" für viel kernigen Groove.



Preise:

Erwachsene 30 CHF / Mitglieder 25 CHF / Kinder 15 CHF